Es ist der 21.04.2013 …

Fast drei Monate nicht Zuhause…viel zu lange ist es her, dass wir den Weg zum Mommsenstadion gefahren sind, um genauer zu sagen war es der 08.02.2013, ein verschneiter Tag. Damals hieß der Gegner Wilmersdorf und man konnte bei 15cm Schnee auf dem Rasen mit 3:2 gewinnen.
Heute über 2 Monate später kommt uns die Eintracht aus Mahlsdorf besuchen und wir können endlich mal wieder im E-Block stehen.
Bestes Wetter, Sonne, schön warm – top!.
Diejenigen, die kamen, waren voller Vorfreude. Leider waren es bei diesem Topwetter nur 280 Zuschauer und auch im E-Block blieb es leerer als sonst. Vielleicht hat es mit den vergangenen 2 Spielen zu tun, die man alle verloren hat, vielleicht mit der Ansage von Trainer Schatte, dass der Aufstieg vorbei ist und einfach damit, dass die Leute lieber im Park statt im Stadion die Sonne genossen.

Zum Spiel an sich ist nicht viel zu sagen.
Es begann mit gutem Tempo auf beiden Seiten und für TeBe ergab sich die ein oder andere Chance, was zuerst für relativ gute Stimmung im Block sorgte. Leider wurde der Ball viel zu oft nicht im Tor versenkt und so kam es, wie es leider zu oft kam, Mahlsdorf machte in der 39. Spielminute das 0:1 . Bis zur Halbzeit passierte dann auch nicht mehr viel.

Die zweite Halbzeit begann gleich mit einem Schock, 0:2 für Mahlsdorf in der 47. Spielminute. Ab dem Moment passierte leider nicht mehr sehr viel und das Spiel plätscherte vor sich hin ohne nennenswerte Aktionen. Auch im Block wurde es ruhig und man kümmerte sich wieder ums Genießen der Sonne. Zum Ende hin gab es dann auch noch eine total unnötige Gelb-Rote Karte für Daniel Bongartz und der Schiedsrichter hatte Erbarmen und pfiff rechtzeitig ab.

Insgesamt ein katastrophaler Tag für TeBe und zum wiederholten Male wurde eine Leistung gezeigt, die leider nicht ausreicht um oben mitzuspielen!!! Die Abwehr mit zu vielen Fehlern und im Sturm kommen zwar zwingende Chancen, es fehlt aber der Goal-getter, der die dann auch verwertet.
Donnerstag ist dann Auswärts der TSV Rudow unser Gegner und dort heißt es hoffentlich Punkten, denn nun trennt TeBe nur noch ein Polster von 6(!) Punkten zu den Abstiegsrängen. Aufstieg ist seit Sonntag wahrlich kein Thema mehr – das Ziel heißt, wie schon im vergangenen Jahr vor dem Rudow-Spiel: Klassenerhalt!
Treff für alle TeBe-Fans, Gäste, Freunde, und Verwandte 18 Uhr Bhf Neukölln auf dem Vorplatz.

Zum Abschluss, noch ein kleiner Gruß auf die andere Seite des Grunewalds an unseren heutigen Besuch, der wieder gern gesehen ist – es ist immer amüsant, wenn ihr da seid!!


Quelle: Renè Strammber